Freiwillige Feuerwehr Reute
  • header5
  • header7
  • header2
  • header6
  • header1
  • header2
  • header4
  • Übung der Feuerwehr Reute an der Kirche St. Felix und Regula in Oberreute
  • Gemeinsame Waldbrandübung mit der Feuerwehr Wasser
  • 24 Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr Reute
  • Übung der Feuerwehr Reute an der Kirche St. Felix und Regular in Oberreute
  • Die Feuerwehr Reute im FRTC in Frankfurt
  • Gruppenfoto der JF beim Pokalwettkampf 2014 in Bahlingen - 1. Platz
  • Das Scheibenfeuer der Jugendfeuerwehr Reute

"Schnellste Gruppe, Leistungs-Niveau 98%!“
Feuerwehr Reute stellte sich erfolgreich nationalem Vergleich

Frankfurt/Reute, 02. Februar 2015 - Ende Januar 2015 besuchten elf Männer und eine Frau der Feuerwehr Reute das Feuerwehr & Rettungs Trainings Center in Frankfurt am Main.

Hintergrund war die Einladung zur Teilnahme an der Studie Tibro der Berufsfeuerwehr Frankfurt und der Universität Wuppertal. Ziel dieser Studie ist es, zu ermitteln, wie lange im Durchschnitt eine Feuerwehr benötigt, Personen aus unterschiedlichen Bebauungen zu retten. Die gewonnenen Daten dieser Studien werden dann verwendet, um gesetzliche Grundlagen der Hilfeleistungsfristen auf Plausibilität zu prüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Von insgesamt 260 interessierten Feuerwehren wurden 68 Feuerwehren aus verschiedenen Bundesländern zu dieser Studie eingeladen. Darunter freiwillige Feuerwehren, Berufsfeuerwehren und Werkfeuerwehren. Die Feuerwehr Reute zählte hierbei mit Sicherheit zu einer der kleinsten Wehren dieser Studie.

Mit 98% der möglichen Leistungen konnte Reute die vier Übungen hervorragend abschließen.

„Sehr guter Ausbildungsstand, hervorragende Zusammenarbeit und bis jetzt die schnellste Gruppe der bis dahin teilgenommenen 40 Wehren“ waren nur einige Kommentare der Ausbilder in Frankfurt. Mehr als positiv überrascht war man über die Bewertung der  Kommunikation im Innenangriff, beispielsweise in verrauchten Innenräumen: ruhig, sachlich, wenig Worte, wie bei einer Berufsfeuerwehr.

Mit neuen Erfahrungen, Eindrücken und mit einem guten Gefühl – und sicherlich auch etwas Stolz – konnte die Gruppe nach Hause fahren - auch mit dem Ziel, die Leistung in Zukunft weiter zu verbessern und die Abläufe zu optimieren

Sie möchten mehr zum FRTC und der Studie Tibro erfahren?
Dann besuchen Sie doch die Webseiten www.feuerwehr-frankfurt.de/frtc und http://www.tibro-sicherheitsforschung.de


letzte Einsätze

Einsatzfoto Tierrettung
Druch eine aufmerksame Mitbürgerin wurde ein verletztes Entenküken gemeldet. Das Küken wurde aufgenommen und in die Tierklinik nach Freiburg transportiert.
04.07.2019 um 12:46 Uhr
Einsatzfoto Unklare Rauchentwicklung
Ein Bürger hatte Rauch in der Nähe der Siedlungshöfe entdeckt und die Leitstelle alarmiert. Bei einer Überprüfung stellte sich jedoch heraus, dass es sich um ein unbeaufsichtigtes Lagerfeuer handelte. Ein weiteres Eingreifen war nicht erforderlich.
20.06.2019 um 19:34 Uhr
Einsatzfoto Wassernot
Durch eine Leckage an der Brauchwasserleitung standen mehrere Kellerräume und die Einliegerwohnung bis zu 8cm unter Wasser. Das Wasser wurde mit einer Tauchpumpe und zwei Wassersaugern abgepumpt.
16.06.2019 um 05:48 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok